Beschäftigung als Hilfestellung

Wie kann er eine Erinnerung haben, dieser Mensch? Wie stülpt er sich jeden Morgen den Verstand über sein Gesicht, bevor der Sonne noch ihr Name dampft? Wenn etwas für etwas anderes steht, was spricht dann für ihn? Und wie laut? Oder wie leise? Oder wie gebärdend? Wenn sie und er einander bezeichnen: Zeichnet er sie?

Ihr Räuber!

Ihr Gebrüsteten!

Ihr Trampelnden!

Seid doch endlich wage!

Übt endlich euch gebärden!

Trennt eure faden Farben!

Raubt Kräfte!

Er verlangt immer wieder nach Objekten, alles andere ist ihm entweder zu sehr oder zu wenig komplex. Er geht geprimed von Konturen, Licht und Schatten durch eine entlauste Welt und lenkt Aufmerksamkeiten auf Buchstaben, auf Schrift und Zweifel. Er fuchtelt seine Wut und seine letzten Nerven an die letzten Wände seiner bezeichnenden Beziehungen. Funktioniert nach Lehre F. und nach sonst nichts. Formuliert seine Überlegungen mühsam auf den Handflächen, um sie zu lesen und anschließend zu verwaschen, um sie dann wieder zu lesen. Er ist kein Mensch mehr, er lässt sich nicht beweisen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s