gebrochene reflexion

es war einmal in dieser zeit. ein mann. ludwig war sein name. auf diesen namen hörte er, denn er gehörte ihm. ludwig war sein name, denn er ist es nicht mehr. weil er ihm gehörte, hörte er mit diesem namen auf zu sein. er hörte auf, weil er zu viel sah. es war im spiegelkabinett am jahrmarkt. das erste mal seit jahren, dass ludwig wieder einmal den jahrmarkt besuchte. grundsätzlich war es ihm dort stets zu lustig. grundsätzlich war er lieber ernst. denn auch das leben ist so: ernst. alles sollte so sein, denn nur das ist wirklich. das dachte er sich oft. er glaubte das sogar. ich bleibe haften am ernst. lustig ist etwas für kleine kinder. so wie jahrmärkte. und ludwig war kein kleinkind. zu dieser zeit. nicht mehr. dafür hatte er selbst zwei kinder. so funktioniert die welt. und auch das leben funktioniert so: im ernst. immer daran haften bleiben. immer daran haften bleiben. lustig ist das nicht. nichtmal mehr für kinder. ludwigs kinder waren der personifizierte ernst. im ernst gezeugt. im ernst geboren. diese kinder brachten ludwig nun dazu, den jahrmarkt zu besuchen. das erste mal seit jahren wieder. auch sie waren ein erstes mal. ein ernstes mal. das ernsteste sogar. jedenfalls beschloss er, dort angekommen, das spiegelkabinett aufzusuchen. das erste mal überhaupt. noch nie zuvor hat er das getan. zum letzten mal. wahrscheinlich um lustig zu sein. denn spiegel sind wahrlich lustig. und wahr. es waren so viele spiegel. noch nie zuvor hatte ludwig so viele spiegel gesehen. nie zuvor so viele ludwigs. so viel von ihm selbst. vor ihm selbst. er sah ein, dass das zuviel war. zu viel des guten. zu viele ludwigs. zu viel von ihm selbst. in diesem augenblick: vor ihm selbst. in diesem augenblick: gegen ihn selbst. zu dieser zeit beschloss dieser mann also, sich das leben zu schenken. in jedem möglichen sinne. und er verschwand von der bildfläche. von der spiegelfläche. bloß sein name ist uns geblieben.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s